Sechs Tänzerinnen, ein Tänzer, eine leere Bühne, Grau – mit ihrem ersten Projekt untersucht die junge Companie „Anuk“ das Phänomen der Farbe die keine ist.

Seit mehr als 25 Jahren lebt der Zeichner und Grafiker Peter Merkel in Mecklenburg. Unsere Freundschaft, die noch aus gemeinsamen Jahren in Halle entstammt, ist Basis für zahlreiche wechselseitige Besuche und ein jedesmal neu aufflammendes Gespräch.

Am 14. September 2015 fand im Kunstmuseum Magdeburg ein DIALOG Künstlergespräch mit Wieland Krause vor dem Hintergrund seiner aktuell im Museum gezeigten Arbeit windows_01/_02/_03 aus dem Projekt TRANSIT_TOKYO 2008/2010 statt.

Grau umgibt uns, und wir ignorieren es. Grau als Geisteszustand.
( Derek Jarman: Croma. Ein Buch der Farben )

Erste Akademierede zur Almanachpräsentation
von Silvio Beck

Fotos: Thomas Blase, Januar 2016

Chris Jarrett TALES OF OUR TIMES, solo Piano im Händelhaus Halle am 10.12.2015.

Autograph von André Schinkel

Streetart ist Kommunikation. Streetart ist Rebellion. Streetart ist Aneignung. Streetart ist Mitgestalten. Streetart ist kurzlebig und immer auf den Moment bezogen. In Griechenland passiert aktuell sehr viel. Es gibt viele Baustellen. Was Wunder, dass Athens Straßen die Bewegungen widerspiegeln.

Zu Olaf Wegewitz’ mikrokosmos

In einem alten Gewerbegebiet im Osten von Halle haben die Künstler Wieland Krause und Thomas Blase ihre Ateliers. Am Dienstag dem 13. Juli 2015 trafen sich dort Mitglieder der Akademie der Künste Sachsen-Anhalt und einige Gäste um miteinander über aktuelle Arbeiten ins Gespräch zu kommen. Solche Atelierbesuche sollen als Grundlage des internen Dialogs der Gruppe in loser Folge stattfinden.

Im Mai 2015 übernahm unser Mitglied Johannes Stahl die Versendung des „Monatsbriefs“.