30 Jahre Künstlerbuch Almanach COMMON SENSE  - 1989 - 2018
Jörg Kowalski & Ulrich Tarlatt

1987 gründeten der Lyriker Jörg Kowalski aus Halle und der Maler/Grafiker Ulrich Tarlatt aus Bernburg die edition augenweide. Das Anliegen war, gemeinsam Bücher zu machen. Bis heute sind 50 Künstlerbücher erschienen. Den Hauptblock bilden die 30 Almanache COMMON SENSE aus der Zeit von 1989 bis 2018. Jährlich wurden Künstler und Literaten eingeladen, einen Beitrag zu schaffen. So sind alle Arbeiten Erstveröffentlichungen bzw. ausschließlich für den Almanach entstanden. Die Grafiken, aber auch die Texte sind signiert. Die Auflage beträgt 75 Exemplare.

Till Schröder schrieb im letzten Heft der „Marginalien“ der Pirkheimer-Gesellschaft: „Die Liste der nahezu 500 Beiträger über die Jahrzehnte liest sich wie ein Who is Who der deutschen Kunst- und Literaturszene: von Hartmut Andryczuk bis Klaus Zylla, von Volker Braun bis Herta Müller, von Manfred Butzmann bis Eugen Gomringer, von Durs Grünbein bis Friederike Mayröcker, von Robert Menasse bis Christoph Niemann, von Klaus Staeck bis Urs Widmer.“
Ein Querschnitt aus den Arbeiten – Grafiken, Gedichte, Texte, Fotografien, visuelle Poesie, etc. – ist nun im Literaturhaus Halle zu sehen.

Vernissage am Sa., 18.05.2019, 18.00 Uhr

Öffnungszeiten:
Mi–Fr 15–19 Uhr, Sa–So & Feiertage 10–17 Uhr sowie jeweils eine Stunde vor den Abendveranstaltungen des Literaturhauses. Abendöffnung am 11. Mai 2019

Eintritt frei



Die vom Land Sachsen-Anhalt geförderte Retrospektive ist als Wanderausstellung konzipiert und soll noch an weiteren Orten gezeigt werden. Ein Katalog ist in Vorbereitung.